Blogartikel: Unsere Worte

Mobirise
Mobirise
Hallo junger Mensch,

so oft begleiten dich erwachsene Worte und Haltungen durch den Tag und prägen damit deine Sicht auf dich und die Welt. 

An manchen Tagen versuchst du dich an Aufgaben, die noch nicht wirklich klappen wollen. Es ist okay, darüber frustriert zu sein, dass es jetzt gerade nicht funktioniert, wie du es dir wünschst. Wir sind uns sicher, dass du dich stetig weiterentwickeln, es letztendlich schaffen und am Ende des Tages, des Monats oder des Jahres über dich hinauswachsen kannst. Immer. 

Manchmal wirst du richtig wütend, weil etwas nicht nach deiner Vorstellung läuft oder du dich nicht verstanden fühlst. Es ist in Ordnung, wütend zu werden und seiner Wut Ausdruck zu verleihen. Wut kann Kräfte mobilisieren und ist ein sinnvolles Gefühl. Und es ist ein Vertrauensbeweis, wenn du uns deine Wut zeigst. Wir verstehen das. Du darfst wütend sein. 

Und dann hast du manchmal Angst. Hey, die Welt ist groß und manches dir noch unbekannt. Wir verstehen, wenn du ein mulmiges Gefühl hast. Und wir sind bei dir: Wir ordnen deine Gefühle mit dir ein und geben dir Sicherheit. Wir wissen, dass du Zuversicht spürst, wenn du in deiner Angst ernst genommen wirst und einen Menschen an deiner Seite weißt. 

Auch bist du ab und zu traurig. Weil in deiner Welt nicht immer nur die Sonne scheint und Dinge geschehen, die du nicht ändern kannst. Natürlich darfst du bei uns weinen und dein Kummer wird von uns ernst genommen.

Manchmal freust du dich so unbändig über das, was du erreicht hast. Wow, wir freuen uns mit dir! Deine funkelnden Augen und dein Lachen verraten deinen Stolz und wollen wahrgenommen werden. Wir sehen dich! Das, was du für dich in deiner individuellen Entwicklung geschafft hast. Werten darfst du für dich selbst, denn wir können nicht wissen, welche Maßstäbe für dich gerade in diesem Moment wichtig sind.

Und manchmal sagst du nein, wenn du mit unserem Handeln nicht einverstanden bist. Das kann für uns unfassbar anstrengend sein. Aber weißt du was? Es ist großartig, dass du deine eigenen Grenzen spürst und deine Integrität wahrst. Sag nein, wann immer du es fühlst. Wir respektieren das und finden einen Konsens.

Immer wieder machst du Fehler. Genau wie wir. Weil wir alle Menschen sind und Fehler zu unserem Leben dazugehören, ja, uns sogar helfen können uns zu entwickeln. Deshalb darfst du dich ausprobieren und irren. Und natürlich entdeckst du auch all die Fehler, die wir selbst machen, obwohl wir es besser wissen sollten, aber manchmal aus dem Moment und unserer eigenen Geschichte heraus vielleicht einfach nicht besser können. Wir möchten dir ein Vorbild sein, unsere eigenen Fehler zugeben und dich um Verzeihung bitten, wenn wir dir Unrecht tun. Lass uns gemeinsam an unseren Fehlern wachsen, unser Potential entfalten und jeden Tag die beste Version unseres „Ichs“ leben, die uns gerade möglich ist.

Hallo großer Mensch,

sicher begleiten auch dich viele Glaubenssätze und Stimmen deiner Kindheit durch deinen Tag.
Lass uns Worte achtsam wählen. Weil das, was wir zu unseren Kindern sagen, das ist, was sie noch in Jahrzehnten in ihren Köpfen haben werden: "Ich wandle mich stetig und wachse. Ich bin wütend und nutze meine Kraft um etwas zu ändern. Es ist in Ordnung, manchmal Angst zu haben und ich bin nicht allein. Ich bin stark, aber ich muss es nicht immer sein. Ich weiß, was ich kann. Ich spüre mich und meine Grenzen."
Lass uns Kinder so begleiten, dass sie mit sich selbst im Reinen sind, Resilienz aufbauen, ein dynamisches Selbstbild entwickeln und mit starkem Selbstwert und mit leichtem und glücklichem Herzen in die Welt hinaus gehen.
Wie friedvoll mag ein solches Herz sein, das verinnerlicht hat: "Du bist genau so richtig wie du bist!" ?

Eure Freie Schule Münsterland

KONTAKT

ERZÄHLT GERNE VON UNS!

Built with Mobirise